Stell dir vor du bis ein Kerl, der gerade am PC sitzt und sich Videos auf Pornhub ansieht. Und plötzlich bekommst die Nachricht, auf deine Stadt ist ein Raketenangriff im Gange.

Das ist kein ausgedachtes Szenario meinerseits, sondern sicher einigen Männern (und auch der ein oder anderen Frau) am 13. Januar auf Hawaii passiert. Und so manch anderem mag im Angesicht des drohenden Todes wohl eher darüber nachgedacht haben, ob Petrus ihm den Pornokonsum der letzten Jahre nicht doch vor Augen halten würde – und das wäre es dann mit dem in den Himmel kommen. Nun, wir wissen inzwischen das da nur jemand auf den falschen Knopf gedrückt hat.

Mit viel Glück schafft es die Meldung vielleicht in den Jahresrückblick 2018, ganz sicher kann man sie aber auch anhand der Trafficstatistik von Pornhub nachlesen. Denn der fiel während des Alarms 77% ab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.