TV touring ade! Hallo TV Mainfranken!

Teilen macht Freu(n)de!

Nach all den Jahren wird aus dem regionalen Sender TV touring nun doch TV Mainfranken. Das ich das noch erleben darf.

Heute Vormittag konnte ich bei einem gemeinsamen Brunch mit ehemaligen Studienkollegen eben einem solchen ein altes Geheimnis offenbar. Der Kollege arbeitet inzwischen beim Bayerischen Rundfunkt im Studio Franken und weiß nun endlich, warum der regionale Privatsender für die Regionen um Würzburg und Schweinfurt TV touring heißt. Weil, und jetzt Achtung, das Konzept mal Fernsehen on tour lautete. Das wissen inzwischen wohl nur eingeweihte. Und ja, auch ich habe seinerzeit schon fast zwei Jahre bei TV touring die Online-Redaktion geschmissen, als ich das durch puren Zufall mal mitbekommen habe. Und ebenfalls seinerzeit habe ich immer mal in die Runde geworfen, allein ein Sendername wie TV Würzburg oder TV Mainfranken würde die Platzierungen bei Google, Bing & Co. enorm verbessern.

Nun, das ist inzwischen auch schon einige Jahre her. Viel Wasser ist derzeit den Main hinunter geflossen. Und 2017 ist besonders viel Wasser den Main runtergeflossen, als etwa Norbert Hufgard als Geschäftsführer gegangen ist. Ob damals schon ein Zusammenhang mit der Neuausrichtung bestand, darüber spekulierte man in der Main Post. Aber immerhin war es der hiesigen Monopolzeitung ein paar Berichte wert. Aufmerksamkeit für die man bei TV touring damals fast schon dankbar sein musste, erklärte ein Mitglied der Main Post Chefredaktion mir vor einigen Jahren doch, „man habe das eigentlich nicht im Blick, was die Kollegen da so machen“.

Wie dem auch sei, ich persönlich habe den Sender nie aus dem Blick verloren. Und wenn mich jemand fragt, welchen meiner ehemaligen Arbeitgeber ich über die vertraglichen Verpflichtungen hinaus, ich mich immer noch verbunden fühle, dann TV touring – oder eben ab morgen TV Mainfranken.

Engagement wie bei den Großen? Eher mehr!

Ja, manchmal geht schon was schief. Ja, manchmal wirkt es nicht 100% superprofessionell. Und wenn die jährliche Umfrage immer Zufriedenheitswerte sozialistischer Natur ausspucken, na ja, Schwamm drüber. Aber wer mal hinter den Kulissen dort gearbeitet hat, der weiß was für eine großartige Leistung die Leute dort täglich bringen. Bei dem Engagement kann sich manch einer, der glaubt besser zu sein, aber nur routiniert sein Tagwerk hinrotzt und dann Abends nach Hause geht, eine ganz große Scheibe abschneiden.

Regionalsender haben es in Deutschland schwer

TV touring ade….

Und ab dem 4. Dezember tun sie das jetzt unter dem neuen Namen TV Mainfranken. Bei Facebook ist man derweil schon mal vorgeprescht und firmiert dort schon jetzt unter dem neuen Namen.

Ich auf jeden Fall bin gespannt. Auch weil es regionale TV-Sender in Deutschland ja bekanntlich schwer haben. Erst Mitte Oktober gab die Rheinische Post bekannt center.tv endgültig aus dem Kabel zu nehmen, der Sender galt vielen in der Branche als eine Art Benchmark. Regionalfernsehen in Deutschland war oft nur der Versuch von Zeitungen im Medium TV Fuß zu fassen oder das Prestigeprojekt eines Unternehmers. Auch die Main Post versuchte sich seinerzeit ja damit, ein Projekt, das aber schon lange dem Vergessen anheim gefallen ist. Während meinereiner sich etwa noch erinnern kann, wie ich als Schüler meinen ersten Kontakt mit TV touring hatte, als der Sender noch nicht mal ein eigenes Gebäude sein eigen nennen durfte.

Das das Klima für private Regionalsender heute viel besser geworden ist, man wird nicht davon ausgehen können. Dabei halte ich ein regionales Medienangebot auch in einem zurückgehenden Kanal wie dem Fernsehen noch immer für wichtig. Schon zu meiner aktiven Zeit konnte ich über die Argumentation nur den Kopf schütteln, wozu man TV touring brauchen würde, man hätte doch den BR. Yep, schon, aber a) teile ich das fränkische Vorurteil, dass dort ein Übergewicht noch immer zu Gunsten von Themen aus Bayern, oder sagen wir Altbayern und bestenfalls noch ein bisschen Schwaben herrscht, und b) ist auch die Frankenschau des BR-Nord nur eine Stunde lang und berichtet eben aus Unter-, Ober- und Mittelfranken, was das Angebot an Nachrichten aus der Umgebung von Würzburg und Schweinfurt, oder eben Mainfranken doch schon rein faktisch-zeitlich einschränkt.

In diesem Sinne kann ich den Ex-Kollegen unter dem neuen Label TV Mainfranken nur viel Erfolg wünschen!


Teilen macht Freu(n)de!
vor 1 Woche