Haben Archäologen einen antiken Computer gefunden?

Die Geschichte der Menschheit kommt uns vor wie eine gerade Linie des Fortschritts. Dabei gab es nach dem Ende der Antike einen gewaltigen Knick, so gewaltig, dass wir selbst vergessen haben bereits den Computer erfunden zu haben.

Wer einmal im Pantheon in Rom gestanden hat, der dürfte von der Baukunst der alten Römer zu tiefst beeindruckt gewesen sein. Ein Bauwerk für die Ewigkeit, geschaffen aus Beton. Der Mensch hat Jahrhunderte gebraucht, ehe er nach dem Untergang Roms wieder Beton zusammenmischen konnte.

Und Beton ist nicht die einzige Errungenschaft der Antike, die nach deren Ende erst einmal in Vergessenheit geriet. Erst heute entdecken Archäologen wieder, wie weit etwa römische Ingenieure waren, wenn es darum ging ihre Kaiser zufrieden zu stellen. Und auch die alten Griechen sollen bekanntlich schon die Dampfmaschine erfunden haben – wenn sie sich auch nicht durchsetzen konnte. Hätte sie es, vielleicht hätte Karl der Große schon die erste Mondlandung finanziert. Aber … hätte, hätte, Fahrradkette.

Vor ein paar Jahren machte der auf dem Boden des Mittelmeeres gefundene Mechanismus von Antikythera Schlagzeilen, hinter dem man eine astronomische Uhr vermutet. Etwas weiter geht ein Fund, von dem National Geographic berichtet.

While the statues would likely have been considered high art in their day, perhaps the most intriguing artifact found is a small, bronze disk. Punctuated with holes and decorated with the image of a bull, it’s unclear what the disk was used for, said Aggeliki Simossi.

„It is maybe decoration for furniture or maybe a seal, or it could be an instrument,“ she said. „It is very early to say.“ – Quelle: National Geographic

… oder eben ein Computer?

Nicht unfaszinierend möchte ich da sagen, oder?

Die ganze Story & und ein Video der Bergung gibt es hier: Mysterious Disk Found in Ancient Greek Shipwreck