Eigentlich müsste das ein Schulfach sein

Sage nochmal einer, Fußballer hätten nix im Kopf. Christian Streich, Trainer des SC Freiburg, beweist in seiner Brandrede in Sachen Social Media und Kommunikation auf jeden Fall, das er etwas zu sagen hat.

Der SC Freiburg ist unter den Vereinen in der 1. Bundesliga ja noch so einer von den wenigen Clubs, die nicht aus der Retorte sind oder deren Erfolg quasi nur auf Kohle basiert. So ein Verein zieht offensichtlich dann auch einen ganz besonderen Schlag von Menschen an, wie beispielsweise auch Christian Streich als Trainer.

Bei einer Pressekonferenz knöpfte er sich mal die aktuelle Art und Weise der Kommunikation vor. Oder um es einfach zu sagen, wie wir miteinander reden und wie wir uns gegenseitig gegenüber treten. Heraus kam ein wunderbares Plädoyer, wie ich finde: